Afrikanischer Pavillon

Zaragoza
Architekten
ATELIER BRÜCKNER
Standort
Zaragoza
Jahr
2008

Ziel ist es, mit dem Design der Fassade und der Ausstellung des Pavillons der afrikanischen Länder eine Hauptattraktion für die Besucher der Expo 2008 in Zaragoza zu schaffen. Die landschaftlichen Unterschiede zwischen den Afrikanischen Nationen und die daraus resultierende Wichtigkeit des Wassers finden besondere Beachtung. Die Fassade wird aufgrund der besonderen Position des Pavillons zum Hintergrund der Ebro - Flusspromenade. Während des Tages spielt der Wind mit der Struktur der Fassade. Nachts erweckt die Bespielung Assoziationen zu natürlichen Phänomenen wie tropischen Stürmen, Donner und Orkanen.

Auftraggeber
Expo Zaragoza

Ausstellungsfläche
2.500 qm

Planungsaufgaben
Generalunternehmung,Fassadenplanung, 
Ausstellungsarchitektur, Szenografie
, Strukturplanung, Grafikdesign, Lichtplanung


Bespielung Medienfassade
Marc Tamschick, media+space, Berlin

Fotografien
Luis Asin

Dazugehörige Projekte

  • Herman Miller National Showroom
    Krueck Sexton Partners
  • The Ark, Condominiums
    Form4 Architecture
  • SFMOMA Rooftop Garden
    Jensen Architects
  • Kokoris Residence
    Jensen Architects
  • Turner Duckworth Offices
    Jensen Architects

Magazin

Andere Projekte von ATELIER BRÜCKNER

Grenzen (er)leben, Viv(r)e les frontieres
Biel, Schweiz
TextilWerk
Bocholt, Deutschland
State Grid Pavillon EXPO Shanghai
Shanghai, China
GS Caltex Pavillon EXPO Yeosu
Yeosu, Süd-Korea
BMW Museum
München, Deutschland
Deutsche Börse
Frankfurt am Main, Deutschland