Afrikanischer Pavillon

Zaragoza
Architekten
ATELIER BRÜCKNER
Standort
Zaragoza
Jahr
2008

Ziel ist es, mit dem Design der Fassade und der Ausstellung des Pavillons der afrikanischen Länder eine Hauptattraktion für die Besucher der Expo 2008 in Zaragoza zu schaffen. Die landschaftlichen Unterschiede zwischen den Afrikanischen Nationen und die daraus resultierende Wichtigkeit des Wassers finden besondere Beachtung. Die Fassade wird aufgrund der besonderen Position des Pavillons zum Hintergrund der Ebro - Flusspromenade. Während des Tages spielt der Wind mit der Struktur der Fassade. Nachts erweckt die Bespielung Assoziationen zu natürlichen Phänomenen wie tropischen Stürmen, Donner und Orkanen.

Auftraggeber
Expo Zaragoza

Ausstellungsfläche
2.500 qm

Planungsaufgaben
Generalunternehmung,Fassadenplanung, 
Ausstellungsarchitektur, Szenografie
, Strukturplanung, Grafikdesign, Lichtplanung


Bespielung Medienfassade
Marc Tamschick, media+space, Berlin

Fotografien
Luis Asin

Dazugehörige Projekte

  • Eclectic Apartment
    JUNG
  • „els“ – Elsbethenareal-Schrannenplatz
    F64 Architekten PartGmbB
  • Neubau Einfamilienhaus Liebefeld
    Johannes Saurer Architekt BSA
  • Neubau Sporthalle Sigmaringendorf
    dasch zürn + partner architekten Partnerschaft mbB
  • Guizhou South-Western Monority Ethnic Cultural Center
    West-line Studio

Magazin

Andere Projekte von ATELIER BRÜCKNER

State Grid Pavillon EXPO Shanghai
Shanghai, China
Cyclebowl
Hannover, Deutschland
Wagenhallen
Stuttgart, Deutschland
Wohnhaus Brückner
Stuttgart, Deutschland
Deutsche Börse
Frankfurt am Main, Deutschland