Großzügige Räume im EG
Foto © Daniel Stauch
Das Pfarrzentrum als Stadttor
Foto © Daniel Stauch
Flexibel bespielbare Säle im EG
Foto © Daniel Stauch
Säle im EG öffnen sich zur städtischen Umgebung
Foto © Daniel Stauch
Versammlungsraum im OG mit Blick ins Grüne
Foto © Daniel Stauch
Gebäudezentrum im OG
Foto © Daniel Stauch
Pastorale Arbeitsplätze und Empfangstheke im OG
Foto © Daniel Stauch
Bauensemble Troisdorf
Foto © Daniel Stauch
Bauensemble Troisdorf. Lageplan
Bild © ATELIER BRÜCKNER

Stadttor Troisdorf

 Zurück zur Projektliste
Standort
Troisdorf, Deutschland
Jahr
2020
Stockwerke
1–5 Stockwerke

Das Pfarrzentrum der katholischen St. Hippolytus-Gemeinde in Troisdorf ist Teil eines dreigliedrigen Ensembles: Zwei Neubauten – ein Kindergarten und das Pfarrzentrum – sowie eine bestehende Kirche dienen als urbaner Treffpunkt, als Ort für die Gemeinschaft.

Das Pfarrzentrum setzt als Stadttor einen prominenten städtebaulichen Akzent im heterogenen Stadtraum. Drei große, vollflächig verglaste "Tore" öffnen sich sternförmig zum neu gestalteten Stadtplatz und treten in direkten Dialog mit dem bestehenden Umfeld. Sie bilden eine einladende Geste, die sich im Zentrum des zweigeschossigen Flachbaus konzentriert. Großzügige, lichtdurchflutete Räume führen in das Gebäudeinnere. Sie treffen in der Mitte zusammen und bilden ein gleichschenkliges Dreieck. Der anthrazitfarbene Boden greift den Platzbelag des Außenraumes auf und schafft so eine Verbindung zwischen Außen und Innen. Auch die Fassade des Pfarrzentrums setzt sich als Holzbekleidung im Innenraum fort: Schmale, raumhohe Paneele aus Baubuche prägen das Raumbild und verleihen ihm seine Atmosphäre.

Das dreigliedrige Erdgeschoss ist flexibel bespielbar und kann durch Trennwände in mehrere Raumeinheiten unterteilt werden. Sie dienen unter anderem als Pfarrsaal, als Café für die ortsansässige Tafel e.V. und als Ort für kulturelle Veranstaltungen. Der zentrale Bereich im Obergeschoss umfasst die Arbeitsplätze und einen Versammlungsraum der Pastoralgemeinschaft. Dieser öffnet sich in Richtung Westen und bietet Ausblick auf das neue öffentliche Grün zwischen Kindergarten und Kirchengebäude. Die neu zugänglichen Plätze schaffen einen attraktiven Aufenthaltsort und bilden eine Verbindungsstelle zwischen den Gebäuden, die sich als starke Einheit behaupten.

Das dreigliedrige Ensemble soll Menschen aus unterschiedlichen Generationen und sozialen Schichten zusammenbringen. Vielfältige Nutzungen, die sich den Bedürfnissen der Gemeinde anpassen, werden an diesem Ort vereint. In Troisdorf entsteht so ein offenes Zentrum für die gesamte Stadt.

Andere Projekte von ATELIER BRÜCKNER

State Grid Pavillon EXPO Shanghai
Shanghai, China
Cyclebowl
Hannover, Deutschland
Lernwerk Bocholt
Bocholt, Deutschland
Pavillon Berge und Pavillon Oasen
Zaragoza
BMW Museum
München, Deutschland